Gewebetherapie Schell – GTS®

Bei der Gewebetherapie Schell – GTS® handelt es sich um eine neu von mir entwickelte Therapieform. Sie ist frei von unerwünschten Nebenwirkungen und kann problemlos neben jeder anderen Therapieform angewendet werden. Sie dient der Behandlung von durch Gewebeveränderungen bedingten Krankheiten und Schmerzzuständen.

Die GTS® wird manuell ausgeführt und ist ausgesprochen sanft für den Körper, kann aber – je nach Ihrer Gewebesituation – Schmerzen verursachen. Diese Schmerzen sind jedoch kurzzeitig, sensibel kontrolliert und bewusst gesteuert. Sie dürfen sicher sein, dass es niemals unerträglich wird.

Nach der Behandlung können Erscheinungen wie muskelkaterähnliche Beschwerden, Verfärbungen der behandelten Hautstellen oder leichte Erschöpfung auftreten.

>> Herunterladen der Patienteninformation Gewebetherapie Schell (GTS®) [528 KB]