Akupunktur

Akupunktur ist ein bedeutender Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin, die eine sich seit ca. 3000 Jahren immer weiter entwickelnde Erfahrungsmedizin darstellt. Durch genaue Beobachtung des gesunden und kranken Organismus wurde das System immer weiter verfeinert. Dabei wurden auf dem Körper Energieleitbahnen entdeckt, auf denen sich Punkte mit spezifischer Wirkung befinden.

Durch das Einstechen feiner Nadeln an diesen Stellen des Körpers können akute oder chronische Beschwerden, Krankheiten und Schmerzen gelindert oder geheilt werden. Beweglichkeit wird wieder hergestellt und Organfunktionen bessern sich.

Mit Akupunktur können u.a. Asthma, Allergien, Migräne, sowie Erkrankungen von Organen und des Bewegungsapparates behandelt werden.

Grundlage der Behandlung ist eine umfassende Diagnose, deren wesentlicher Bestandteil die Pulstastung und Zungendiagnose ist.

Die Akupunktur ist praktisch nebenwirkungsfrei und kann mit anderen Therapieformen gut kombiniert werden.

Die Wirkung der Akupunktur ist durch wissenschaftliche Langzeitstudien belegt, die Therapie wird durch die WHO empfohlen.

Kosmetische Akupunktur

Durch das schmerz- und nebenwirkungsfreie Einstechen besonders dünner Nadeln an bestimmten Punkten um betroffene Hautareale wird die Haut vitalisiert, straffer und Faltenbildung gemindert.

Nach diesem Verfahren können auch Krampfadern, Ekzeme und andere Erscheinungen behandelt werden.

Das Verfahren sollte mit weiteren Maßnahmen unterstützt werden.

Elektroakupunktur

An bestimmten Körperstellen werden Akupunkturnadeln eingestochen und an eine schwache Stromquelle angeschlossen, so dass ein leichtes Vibrieren entsteht.

Dadurch werden Schmerzen gelindert und Nervenbahnen angeregt, so dass u.a. unterversorgte Areale wieder besser durchblutet und von vitalen Nährstoffen erreicht werden können.

Besonders wirksam ist die Elektroakupunktur bei:

  • Allergien
  • Rückenschmerzen
  • Ischialgien
  • Lähmungserscheinungen

Ohrakupunktur

Am Ohr spiegelt sich der gesamte Organismus und Bewegungsapparat des Menschen wieder.

An Reflexpunkten werden meistens winzige Dauernadeln befestigt, die bis zu einer Woche im Ohr verbleiben.

Die Ohrakupunktur eignet sich sowohl zur:

  • unterstützenden Behandlung organischer Erkrankungen, als auch zur
  • Schmerztherapie.

Besonders bewährt hat sich das Verfahren auch zur Behandlung von:

  • akuter Allergien,
  • psychischer Störungen und zur
  • Raucherentwöhnung