Gewebeheilkunde

Eine schlechte Gewebefunktion ist ursächlich für sehr viele Krankheitsbilder und umgekehrt wird die Gewebesituation durch bestimmte krankhafte Vorgänge verschlechtert. Deshalb ist eine begleitende Gewebetherapie fast immer notwendig.
Eine Vielzahl von Stoffen, die wir unserem Körper zuführen, kann er nicht ganz verarbeiten und ausscheiden. Die Reste werden, vereinfacht ausgedrückt, irgendwo im Gewebe “abgelagert”, es entstehen subaktive Entzündungen.

Als Folge der Gewebeveränderungen wird die Versorgungssituation im gesamten Körper oder in einzelnen Bereichen mitunter dramatisch schlechter. Dies betrifft die Nervenreizleitung, die Durchblutung und die energetische Versorgung. Die Folge sind oft heftige Schmerzen und vielfältige Krankheitsbilder wie z.B.:

  • Rheumatische Erkrankungen
  • Fibromyalgie
  • Claudicatio intermittens (Schaufensterkrankheit)
  • Kribbeln und Kältegefühl in Armen und Beinen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Arthrosen
  • Seh-/Hörschwächen
  • Konzentrationsprobleme
  • Leistungsschwäche
  • Tinnitus
  • Atembeschwerden
  • Herzrhythmusstörungen
  • Organschwächen
  • Venenleiden
  • Cellulitis
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Schmerzen unklarer Genese
  • und viele andere…

Zur ursächlichen Behandlung dieser Symptomatik habe ich eine neue, einzigartige Therapie entwickelt – die Gewebe-Therapie-Schell®- GTS®
Nach dieser sanften, manuell ausgeführten Gewebetherapie GTS® kann das Gewebe seine Funktion wieder besser erfüllen, wodurch sich auch die Versorgungssituation im Körper verbessert. Zusammen mit weiteren, je nach Ihrem Bedarf eingesetzten Maßnahmen wie z.B.:

gelingt es, selbst schwerste Erkrankungen zu heilen oder wenigstens die Symptomatik deutlich zu verbessern. Die GTS® ist die einzige Therapie, die chronische Gewebeveränderungen behandelbar macht, die bislang keiner Behandlung zugänglich waren.

>> Herunterladen der Patienteninformation Gewebetherapie Schell GTS® [528 KB]